Seite 1 von 1

Tremor - Einstufung - VersMedV

Verfasst: Dienstag 16. Juli 2019, 14:04
von pille
Hallo,

nach Durchsicht der VersMedV habe ich nichts darüber gefunden,
ob es bei vorhandensein eines Tremors einen Grad der Behinderung geben kann.

Und wenn ja, ob für die verschiedenen Arten eines Tremors auch unterschiedliche
Bewertungen zum tragen kommen.

Re: Tremor - Einstufung - VersMedV

Verfasst: Dienstag 16. Juli 2019, 14:17
von matthias.günther
Hallo,

laut B1 der VersMedV Buchst. b) ist bei Gesundheitsstörungen, die in der Tabelle nicht aufgeführt sind, der GdS in Analogie zu vergleichbaren Gesundheitsstörungen zu beurteilen. Evtl. könnte man auf die Auswirkungen von anderen Muskelkrankheiten laut B 18.6 abstellen (Muskelschwäche).

Re: Tremor - Einstufung - VersMedV

Verfasst: Donnerstag 18. Juli 2019, 14:13
von albarracin
Hallo,

bei Tremor ist mE in erster Linie der Bewertungsmaßstab für Parkinson (B 3.1.2 VG) heranzuziehen. So haben wir es auch in zwei Fällen erfolgreich ggü dem VA durchgesetzt

AW: Tremor - Einstufung - VersMedV

Verfasst: Donnerstag 18. Juli 2019, 14:40
von albin.göbel
pille hat geschrieben:... ob es bei Vorhandensein eines Tremors einen Grad der Behinderung geben kann?

... und wenn man z.B. bei Google die beiden Suchworte „Tremor“ und „VersMedV“ in Anführungszeichen eingibt, werden bei mir gleich am Anfang zwei Gerichtsurteile zu der Einstufung als Treffer gelistet – bspw. LSG Bln-Bbg vom 23.11.2011, L 13 SB 102/08.

Viele Grüße
Albin Göbel