Behinderung
&
Beruf

Betriebliche und/oder private Faktoren

Betriebliche und/oder private Faktoren

von harald.nyssen » Samstag 9. Juli 2011, 09:10

Meine Frage ist, ob im Rahmen des BEM nur betriebliche für die Erkrankung ursächliche Faktoren untersucht werden. Oder ob auch private Ursachen (etwa mangelnde Motivation zur Arbeit wegen Schulden oder Erkrankung des Partners) der Erkrankung eruiert werden. Diese Unterscheidung ist wesentlich in der Bestimmung geeigneter Maßnahmen (etwa Vermittlung zur Schulderberatung oder Vermittlung zur privaten Insolvenzverwaltung). Schließlich ist es ja nicht selten, dass auch private psychosoziale Belastungen (z.B. wenn der Partner Alkoholiker ist oder gewalttätig) zur Arbeitsunfähigkeit führen können.
harald.nyssen
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 3. November 2010, 12:59

Betriebliche und/oder private Faktoren

von Thomas Hamburg » Montag 11. Juli 2011, 09:54

Hallo Herr Nyssen,

ich halte die Berücksichtigung dieser Faktoren für sehr wichtig.
Sie schreiben: [quote "Diese Unterscheidung ist wesentlich in der Bestimmung geeigneter Maßnahmen (etwa Vermittlung zur Schulderberatung oder Vermittlung zur privaten Insolvenzverwaltung). Schließlich ist es ja nicht selten, dass auch private psychosoziale Belastungen (z.B. wenn der Partner Alkoholiker ist oder gewalttätig) zur Arbeitsunfähigkeit führen können." ]
Genau deswegen spielen diese Aspekte in meiner täglichen Praxis für mein Handeln eine große Rolle!
Helfe ich den Mitarbeitern diese Probleme in den Griff zu bekommen steigen die Chancen für zurückgehende Fehlzeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Einfeldt
Thomas Hamburg
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 11:14

Betriebliche und/oder private Faktoren

von marco.steinbach » Freitag 22. Juli 2011, 09:52

Bei der Aufklärung des Sachverhaltes, kommt den Ursachen der Fehlzeiten natürlich ein besondere Bedeutung zu.
Es spielt für die Frage des Angebots eines BEM dabei zunächst keine Rolle, aus welchen Bereich (betrieblich/privat) die Fehlzeiten kommen.

Die gemeinsame Aufarbeitung und Suche nach Lösungsansätzen, das tatsächliche Hilfsangebot für den Betroffenen, funktioniert in der Folge aber nur, wenn insbesondere die potentiellen Ursachen der Fehlzeiten oder die diese mitbestimmenden Einflussfaktoren, den am BEM Beteiligten bekannt sind.

Insbesondere im Zusammenhang mit privaten Gründen, ist es dann um so wichtiger, dass ein entsprechenes Vertrauensverhältnis existiert, so dass der Mitarbeiter auch bereit ist, diese Probleme anzusprechen und sich helfen zu lassen.

marco.steinbach
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 11:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Moderatoren (rot), Benutzer (blau)