Behinderung
&
Beruf

BEM- Fehlzeitberechnung

BEM- Fehlzeitberechnung

von kojak » Mittwoch 21. November 2018, 15:32

Guten Tag ,

ich habe zwei Fragen bzgl. der Fehlzeitberechnung für das BEM.

1. Der Mitarbeiter ist langzeit erkrankt, z. B. seit 6 Monaten. Nach 6 Wochen AU lehnt er die 1. und die 2. Einladung zum BEM ab oder reagiert nicht dadrauf.
Ich verstehe das so, dass nach jedem BEM-Angebot der „Zähler auf Null geht“ und ich nach erneuten /weiteren 6-Wochen-AU-Frist BEM wieder anbieten muss. Theoretisch müsste der AG bei diesem Mitarbeiter jede Woche eine Einladung zum BEM schicken. Das wäre aber sinnlos.
Haben Sie eine Idee, wie man das lösen kann?


2. Der Mitarbeiter ist nur drei mal im Monat in drei verschiedenen Wochen, jeweils für 8 Stunden für das Call-Center, eingesetzt.
Wie berechne ich den Frist?

Vielen Dank für die Antworten.
Kojak
kojak
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 9. November 2018, 13:39

Wie oft muss AG einem kranken Arbeitnehmer ein BEM anbieten?

von albin.göbel » Donnerstag 22. November 2018, 19:50

Kojak hat geschrieben:1. ­ Der ­ Mitarbeiter ist ­ langzeit er­krankt. Theoretisch müsste AG bei diesem Mitarbeiter jede Woche ... Das wäre aber sinnlos.

JA Wäre völlig sinn- und zweckfrei! Da­her­ verlangt dies auch der Gesetzgeber nicht.

Kojak hat geschrieben:Lehnt ab oder reagiert nicht. Haben Sie Idee, wie man das lösen kann?

Vgl. dazu ua Diskussion 2017 mit ober­ge­richt­li­cher Recht­spre­chung. ­­ Höchst­rich­ter­lich­ gibts noch keine Entscheidung in der Sache, so­weit­ er­sicht­lich­, nachdem LAG Hessen den Prozess ver­fah­rens­recht­lich "verschusselte" und daher aus reinen for­ma­len Gründen vom BAG (zunächst) auf­ge­ho­ben wurde. Ich halte die Urteile des LAG Hessen und ­ LAG Mainz für stimmig. TIPP: ­ Einen wie ich meine ­ verständlich ­ ge­schrie­benen ­ Kommentar zu LAG Ki­el gibt's hier vom Fachanwalt für ArbR.

Kojak hat geschrieben:2. ­ ­ Der Mitarbeiter ist nur drei mal im Monat in drei verschiedenen Wochen, jeweils für 8 Stunden für das Call-Center, eingesetzt. Wie berechne ich den Frist?

Zur BEM-Berechnung siehe bei Böckler Handlungsleitfaden 2018, Seite 7/8.

Viele Grüße
Alvin Göbel
albin.göbel
 
Beiträge: 706
Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 14:55

AW: BEM- Fehlzeitberechnung

von albin.göbel » Mittwoch 28. November 2018, 18:33

NACHTRAG
zur Fortgeltungsdauer BEM

So nun auch das LAG Hamm, 22.03.2018, 15 Sa 1787/17, laut Entscheidungsgründe II.1.c mit Bezug auf LAG Kiel, 03.06.2015, 6 Sa 396/14

Hier zeichnet sich bei den Obergerichten eine einheitliche ­ sowie klare Recht­spre­chungs­lin­ie­ ab.

Viele Grüße
Albin Göbel
albin.göbel
 
Beiträge: 706
Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 14:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Moderatoren (rot), Benutzer (blau)