Behinderung
&
Beruf

BEM -Gespräche in der Freizeit?

BEM -Gespräche in der Freizeit?

von kojak » Freitag 9. November 2018, 13:48

Hallo,

Kann der Arbeitgeber von seinen Mitarbeitern verlangen, dass die BEM-Gespräche außerhalb der Arbeitszeit stattfinden?
Danke für die Rückmeldung!
kojak
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 9. November 2018, 13:39

Re: BEM -Gespräche in der Freizeit?

von christian.vedder » Montag 12. November 2018, 13:40

Hallo Kojak,

ich betrachte die Frage mal aus einer anderen Sicht bzw. Betrachtungswinkel:
Der Arbeitnehmer ist arbeitsunfähig und der Arbeitgeber will ein gutes BEM machen und die Rückkehr an den Arbeitsplatz gut vorbereiten und bietet daher eine BEM Gespräch während der AU an. Hierbei wird keine Arbeitszeit angerechnet.
Ergebnis für mich wäre, das BEM Gespräch anzunehmen - wenn gesundheitlich möglich und es auch passt -.

Je nach Art der Tätigkeit wäre eine BEM Gespräch während der Arbeitszeit vielleicht auch gar nicht bzw. nur erschwert möglich. Ich würde hier im Einzelfall entscheiden. Grundsätzlich gilt natürlich, dass es sich um Arbeitszeit handelt.

Viele Grüße
Christian Vedder
christian.vedder
 
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 11:14

Re: BEM -Gespräche in der Freizeit?

von kojak » Dienstag 13. November 2018, 09:10

Guten Tag Herr Vedder,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Ich konkretisiere das Thema. Wie nehmen an, die Arbeitszeit ist von 8:00 - bis 17:00 Uhr.
Der Arbeitgeber verlangt/verordnet, dass alle BEM-Gespräche, ohne Ausnahme, nach 17:00 Uhr statt finden. Es kann natürlich vorkommen, dass der Mitarbeiter schon arbeitsfähig ist, das BEM läuft, es werden weitere BEM-Gespräche benötigt die außerhalb der Arbeitszeit (laut Verordnung), stattfinden sollen. Ist das zulässig? Kann sich der Arbeitnehmer dagegen wehren?

Herzliche Grüße
Kojak
kojak
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 9. November 2018, 13:39

Re: BEM -Gespräche in der Freizeit?

von christian.vedder » Dienstag 13. November 2018, 09:41

Hallo Kojak,

klares Nein! BEM gehört zu den Pflichten des Arbeitgebers. Eine generelle Regelung, diese Pflicht außerhalb der Arbeitszeit durchzuführen, konterkariert das ganze Ansinnen, sprich den Charakter eines ergebnisoffenen und transparenten, auf gegenseitigem Vertrauen und Wertschätzung aufbauenden BEM.

Viele Grüße
Christian Vedder
christian.vedder
 
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 11:14

Re: BEM -Gespräche in der Freizeit?

von kojak » Dienstag 13. November 2018, 16:06

Guten Tag Herr Vedder,

herzlichen Dank für Ihre Antwort!

Viele Grüße

Kojak
kojak
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 9. November 2018, 13:39

AW: BEM-Gespräche in Freizeit?

von albin.göbel » Mittwoch 14. November 2018, 10:46

Kojak hat geschrieben:Arbeitgeber verlangt/verordnet, dass alle BEM-Gespräche, ohne Aus­nah­me, nach 17:00 Uhr stattfinden.

Naja, ­ da stellt sich zum einen die Rechts­fra­ge eines ordnungsgemäßen BEM-An­ge­bots – nach einem über ­ achtstün­di­gen Ar­beits­tag­ bzw. bei einer ­ stu­fen­wei­sen Wie­der­­eingliederung oder etwa Teilzeit?

Zum andern wohl Gegenstand einer Mit­be­stim­mung, weil Verhalten der Be­schäf­tig­ten generell "geregelt" wer­den soll. Da ist dann der ­ Betriebsrat ­ ge­fragt. Vergl. ausführlich zur ­ BEM-Mit­be­stim­mung u.a. Diskussion aus 2012 m.w.N.

Viele Grüße
Albin Göbel
albin.göbel
 
Beiträge: 704
Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 14:55

Re: BEM -Gespräche in der Freizeit?

von kojak » Mittwoch 14. November 2018, 11:36

Vielen Dank für Ihre ausführliche Antworten!

Viele Grüße
Kojak
kojak
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 9. November 2018, 13:39

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Moderatoren (rot), Benutzer (blau)