Behinderung
&
Beruf

Fachmann gefragt

Fachmann gefragt

von fragende » Dienstag 12. März 2019, 18:18

Ich habe mal auf einer Schulung von sogenannten "technischen" Beratern des Integrationsamtes gehört. Vielleicht gibt es sie nicht überall. Kann mir jemand sagen, ob es auch in München so einen technischen Berater gibt und wie wir es anstellen müssen, damit er eingebunden wird in unser BEM oder das nächstmögliche Präventionsverfahren. Danke an alle.
fragende
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 29. November 2018, 17:22

Re: Fachmann gefragt

von christian.vedder » Mittwoch 13. März 2019, 12:15

Hallo fragender,

am besten den direkten Weg suchen. Hier kommt der Wegweiser: https://www.zbfs.bayern.de/behinderung- ... /index.php


Viele Grüße
Christian Vedder
christian.vedder
 
Beiträge: 216
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 11:14

Technischer Beratungsdienst

von albin.göbel » Mittwoch 13. März 2019, 12:46

... ergänzend zur technischen ­ Fach­be­ra­tung durch Ingenieure des Inklusionsamts in ­ Bayern siehe auch ZB Bayern 2/2014. Seminare mit Technischen ­ Fachberatern als Referenten in Bayern 2019 finden Sie hier und hier (halb- oder ganztägig).

Viele Grüße
Albin Göbel
albin.göbel
 
Beiträge: 672
Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 14:55

Re: Fachmann gefragt

von SchmeixFliege » Mittwoch 13. März 2019, 15:09

... noch weiter ergänzend für (alle) Fragende(n) :)

Das Integrationsamt nennt sich in Bayern "Inklusionsamt" bzw. "ZBFS-Inklusionsamt", weil es in Bayern ein Bestandteil des Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) ist.

Die Adresse http://www.inklusionsamt.bayern.de oder auch http://www.integrationsamt.bayern.de führt einen dann zu den Webseiten des ZBFS, die Herr Vedder bereits treffend angegeben hat.
Diese Seiten können einen bei der Suche nach Informationen und Kontakten dann etwas helfen.
SchmeixFliege
 
Beiträge: 86
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 13:02

Re: Fachmann gefragt

von katjamaus » Mittwoch 13. März 2019, 15:23

Hallo SchmeixFliege,
ist Integrationsamt nicht ein festgelegter Begriff aus dem SGB IX? Wieso kann sich das Integrationsamt in Bayern Inklusionsamt nennen- darf sich jede Behörde nennen wie sie will?
katjamaus
 
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 3. November 2010, 10:43

Re: Fachmann gefragt

von SchmeixFliege » Mittwoch 13. März 2019, 17:23

Hallo katjamaus,
das sehen die Bayern und mittlerweile auch die Rheinländer (LVR-Inklusionsamt) recht pragmatisch. ;)

Ein entsprechender Paragraf in einem Landesgesetz und Schwups, die Sache hat seine Ordnung.

Bild
SchmeixFliege
 
Beiträge: 86
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 13:02

Re: Fachmann gefragt

von katjamaus » Mittwoch 13. März 2019, 17:42

:D echt kreativ. So was traut man einer Behörde gar nicht zu.
katjamaus
 
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 3. November 2010, 10:43

Re: Fachmann gefragt

von albarracin » Montag 18. März 2019, 12:03

Hallo,

auf den Namen der jeweiligen Behörde kommt es nicht an, sondern auf die Betrauung mit den Aufgaben.

Da die Durchführung des Schwerbehindertenrechts den Ländern übertragen ist, können diese auch innerhalb gewisser Grenzen die Art der Durchführung bestimmen. Es ist dann Sache der Länder, welche (evtl. schon existierende) Behörde mit den Aufgaben des Integrationsamtes betraut wird. Das gilt übrigens auch grundsätzlich für den IFD.

In Ba-Wü nimmt zB die Aufgaben des Integrationsamtes der "Kommunalverband für Jugend und Soziales" - KVJS- wahr.
&Tschüß
Wolfgang
albarracin
 
Beiträge: 433
Registriert: Dienstag 25. Juni 2013, 10:43

Re: Fachmann gefragt

von fragende » Donnerstag 21. März 2019, 21:02

Vielen lieben Dank an alle
fragende
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 29. November 2018, 17:22

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Moderatoren (rot), Benutzer (blau)