Behinderung
&
Beruf

§§6,7SchwbVWO keine Wahlvorschläge

§§6,7SchwbVWO keine Wahlvorschläge

von gaden_se » Donnerstag 4. Oktober 2018, 15:01

Hallo
folgende Frage habe ich:
§6 Abs2 +3 SchwbVWO: Gehen...gültige Wahlvorschläge nicht ein.

nach meiner Auffassung MÜSSEN also nach dem Wahlausschreiben Vorschläge zur VP/Stellvertretung eingehen, damit eine Wahl stattfinden kann- das ist ja auch nachvollziehbar. Geht nur ein Vorschlag für die VP ein und keiner für die Stellvertretung ist ebenfalls keine Wahl möglich- sofern im Wahlausschreiben 1oder 2 Stellvertretungen als zu wählende Mitglieder genannt wurden. Ich stimme zu, dass im Vorfeld die Bereitschaft abzuklären wäre, damit nicht der Fall eintritt: VP Vorschlag vorhanden , Stellvertretung kein Vorschlag. Was hilft jedoch in diesem Fall? Die Wahl erneut ohne Stellvertretung ausschreiben? damit eine SBV gewählt werden kann... oder was wäre die sinnvollste Lösung? Vilen Dank für Antworten
gaden_se
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 14:39

Bekanntmachung Nachfrist sofort

von albin.göbel » Donnerstag 4. Oktober 2018, 16:00

    »Nachfrist Stellvertretung«
gaden hat geschrieben:Geht nur Vorschlag für VP ein und keiner für Stell­ver­tre­tung­­, ist eben­falls­­­­ keine Wahl mög­lich­­­ - sofern im Wahl­aus­schrei­ben­­ 1 oder 2 Stell­ver­tre­tun­gen­ als zu wählende Mit­glie­der­­ genannt wurden.

NEIN Das ist so nicht ganz richtig. Lassen Sie sich vom letzten Satz*) des Formulars­­­ zur Nachfrist nicht irritieren: ­­­ Der passt hier nicht und muss raus, da ja ein gültiger Vor­schlag­­ für VP vorliegt nach Ihren Angaben, also für eine der beiden Wahlen. ­­­ Der § 7 Abs. 1 Satz 2 SchwbVWO gilt nicht für die Stellvertretung, nur für die Wahl der VP.

gaden hat geschrieben:Die Wahl erneut ohne Stell­ver­tre­tung­­ ausschreiben?

NEIN Das ist keine so gute Idee, da dies einem Abbruch gleichkäme.

gaden hat geschrieben:VP Vorschlag vorhanden,
Stell­ver­tre­tung­­ kein Vorschlag.
Was hilft­­ in diesem Fall... oder
was wäre sinnvollste Lösung?

Hallo, jedenfalls ist Wahl der Ver­trau­ens­per­son­ möglich. Der Wahlvorstand hat, so­fern­ keine Wahlvorschläge für Stell­ver­tre­tung eingingen oder nicht so viele wie be­schlos­sen­ und ­­ ausgeschrieben, ­­ sofort ei­ne­­ Bekanntmachung zu der einwöchigen Nach­frist­­­ für die Stellvertretung aus­zu­hän­gen­­ nach § 7 Abs. 3 SchwbVWO, also ggf. noch heute aktiv werden...

:idea: Das Formular der BIH zur Nachfrist ist­­ nicht speziell auf den Fall zugeschnitten mit den Stellis, der wohl häufigsten Kon­s­tel­la­­ti­on­­, da­her­­ müssten Sie anpassen und et­was­­­­ umtexten, streichen und ergänzen. Den letzten Satz*) zur Absage könn­en­­­­­ Sie m.E. sinn­ge­mäß­­­ ersetzen durch folgende zwar nicht vor­ge­schrie­­­be­nen­­­­, jedoch klar­­­stel­len­­­den­ "Hinweise", als Wählerservice (ohne Gewähr!), wenn zwei Stellvertreter gewählt werden sollten lt. Ausschreiben, aber keiner dafür vorgeschlagen wurde:
"Geht auch innerhalb der Nachfrist kein gültiger Wahlvorschlag für die Wahl der vorgesehen zwei stellvertretenden Mit­glie­der­­­ der Schwerbehindertenvertretung ein, findet keine Stellvertreterwahl statt; geht nur für eine Person ein gültiger Wahl­vor­schlag­­­ ein, wird nur ein stell­ver­tre­ten­­des­­­­­ Mitglied gewählt neben der Vertrauens­­­person­­­­­­­­­."

Mehr zum Thema Nach­frist finden Sie mit dem Suchwort: ­­­"Nachfrist". TIPPS zu der Kandidatengewinnung finden Sie hier und hier aus ­­­­­ Vorjahren – speziell auch für die Stellvertretung.

Viele Grüße
Albin Göbel

*) "Geht auch innerhalb der Nachfrist kein gültiger ­ Wahlvorschlag ­ für die ­ Wahl der Schwerbehindertenvertretung [Anmerkung: gemeint ist hier für VP] ein, kann die Wahl nicht stattfinden."
albin.göbel
 
Beiträge: 706
Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 14:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Moderatoren (rot), Benutzer (blau)