Behinderung
&
Beruf

Wahlvorschlag änderbar/wählbar?

Wahlvorschlag änderbar/wählbar?

von donpansen » Mittwoch 26. September 2018, 11:20

Guten Tag zusammen,
bitte entschuldigt wenn der Betreff etwas irreführend ist. Weiß nicht genau wie ich es sonst nennen soll. Ich habe eine Frage zu den Wahlvorschlägen. Kann ein Bewerber frei entscheiden ob er nur als "Vertrauensperson" oder als "Stellvertreter" antreten will?

Bei uns ist 1 Bewerber der nur als Vertrauensperson nicht aber als Stellvertreter antreten will. Ein anderer Bewerber will nur für den Stellvertreter-Posten antreten. Ist dies möglich?

Ich danke euch schon einmal im voraus für eure Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen
Sascha
donpansen
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 26. September 2018, 11:13

AW: Kandidatur nur für eine Wahl?

von albin.göbel » Mittwoch 26. September 2018, 12:40

Sascha hat geschrieben:Kann ein Bewerber frei entscheiden ob er nur als "Vertrauensperson" oder "Stellvertreter" antreten will?

JA Es muss nur in dem Wahlvorschlag klar zum Ausdruck kommen, was er will. Das sind ja zwei Wahlen und nicht eine. ­ Es wird auch nur "getrennt" abgestimmt; zwar nur 1 Stimmzettel - jedoch 2 Teile. Keiner muss für beide Wahlen antreten!
Manche findet nur Unterstützer fur eine. (vgl. Prof. Düwell, Wahl der SBV 2018, Kapitel 10.3.3 Wahlvorschläge m.w.N). Ebenso wie jemand nur Stell­vertreter wählen kann, so kann er auch nur Stell­vertreter­­­­­­­­­ vorschlagen. Siehe ­ ähnliche Diskussion vom September.

Sascha hat geschrieben:Wahlvorschlag änderbar?

Hinweis
Ein Wahlvorschlagsformular nachträglich zu verändern, nachdem die Unterstützer alle schon unterschrieben haben – wäre aber u.U. äußerst kritisch zu sehen !!

Viele Grüße
Albin Göbel
albin.göbel
 
Beiträge: 703
Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 14:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Moderatoren (rot), Benutzer (blau)