Seite 1 von 1

Wahlunterlagen für die SBV-Wahl in Fremdsprachen

Verfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 14:37
von cw
Hallo, als Gesamtschwerbehindertenvertreterin wurde heute eine Bitte von einer SBV an mich herangetragen. Wir sind auf der Suche nach Wahlunterlagen in Fremdsprachen, z. B. Türkisch, Rumänisch, Polnisch, Arabisch.
Gibt es solche Unterlagen und wie kann ich da ran kommen?

Wahlunterlagen SBV-Wahl in Fremdsprachen?

Verfasst: Dienstag 11. Juni 2019, 17:00
von albin.göbel
cw hat geschrieben:Gibt es solche Unterlagen und wie kann ich da ran kommen, z.B. Türkisch, Polnisch, Arabisch?

Hallo, einige Seminaranbieter haben zwar professionelle Mustervorlagen für Wahlausschreiben, Vorschlaglisten für die Wählerlisten und auch Kurzinformationen zur BR-Wahl in über ein Dutzend Sprachen zum Herunterladen ins Netz gestellt. Für die SBV-Wahlen jedoch bisher weit und breit nichts Vergleichbares zu finden, weder für die vereinfachte noch für förmliche SBV-Wahl. Leider auch keine Übersetzung der SchwbVWO, soweit ersichtlich. Halte diese Lücke für recht unbefriedigend, da u.U. klar anfechtungsrelevant, wenn hierauf verzichtet würde laut ständiger Rspr. So schon BAG vom 13.10.2004, 7 ABR 5/04, für BR-Wahlen. Zur "rechtzeitigen" Unterrichtung siehe auch Diskussionen 2018.

:idea:Für BR-Wahl gibts professionelle Übersetzung der WahlO-BetrVG in Englisch dank Böckler (Stand: 2010): Für SchwbVWO jedoch weiterhin Lücke in der Literatur. Ob womöglich eine Dolmetscher-Übersetzung der 22 Paragraphen in den Teilen 1 und 2 der SchwbVWO von der BIH in Englisch als Arbeitshilfe (unter dem Aspekt barrierefreier Wahlen) geplant ist, ist mir nicht bekannt. TIPP Evt. im BMAS als GSBV anregen, eine Englisch-Übersetzung der SchwbVWO online zu veröffentlichen (wenigstens die ersten zwei Teile dieser Wahlordnung). Teilweise behelfen sich Wahlvorstände mit sog. Online-Übersetzungsprogrammen. Ob und inwieweit aber der­artige Online-Übersetzer für solche Rechtstexte auch praxistauglich sind, kann ich nicht sicher einschätzen: Solche Programme könnten schnell an ihre Grenzen stoßen - soweit es z.B. um wahlrechtliche Begriffe geht, welche es so in anderen Ländern womöglich gar nicht gibt, bspw wohl in Polen. Diese Programme haben teils eine Auswahl von über 100 Sprachen von Afrikaans bis Zulu, welche zumeist Texte der Alltagssprache mit kurzen Sätzen und einfachem Satzbau zumindest so verständlich übersetzen, dass immerhin noch der Sinn erfasst werden kann. Sie übersetzen zwar nicht perfekt und nicht flüssig, teils etwas „holprig“ - zumeist aber nicht sinnentstellend.

• Ohne Gewähr!
Nachfolgend exemplarisch u.a. einige maschinelle
Übersetzungen der SchwbVWO (ohne Gewähr*) in
Arabisch - § 177 SGB IX - Ausschreiben - Merkblatt
Englisch - § 177 SGB IX - Ausschreiben - Merkblatt
Polnisch - § 177 SGB IX - Ausschreiben - Merkblatt
Russisch- § 177 SGB IX - Ausschreiben - Merkblatt
Türkisch - § 177 SGB IX - Ausschreiben - Merkblatt

TIPP Die Dokumente können Sie auch in weitere gut 90 Sprachen (online) übersetzen lassen, wenn Sie eine der obigen Übersetzungen aufrufen und einfach eine andere der dort aufgelisteten Sprachen auswählen (rechts oben bzw unten je nach Ihrem verwendeten Webbrowser).

Hat eventuell jemand eine Dolmetscher-Übersetzung dieser Wahl­ordnung Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tun­gen in Englisch oder sonst, welche er im Forum allen zur Ver­fü­gung stellt und hochlädt?

Viele Grüße
Albin Göbel

*) Die Seiten wurden automatisiert über­setzt und können folglich Gram­ma­tik­feh­ler oder Ungenauigkeiten enthalten

B­IH­-Umfrage bis 4. August 2019: SBV-Regelwahlen 2018 / 2019

Verfasst: Dienstag 18. Juni 2019, 13:00
von albin.göbel
Bild
Hallo zusammen,
evtl. Anregungen bzw. Verbesserungs­vor­schlä­ge zu den Wahlen (z. B. B­IH­-Wahlformulare, Wahl­bro­schü­ren, Wahlkalender, Wahl-Navi, Wahlrechner, Wahl­fo­rum, Wahlwerbung) können Sie unbürokratisch und schnell in der soeben ge­star­te­ten ➔ Online-Umfrage zu den SBV-Wahlen anonym an die B­IH­ richten.

Wo ist zum Beispiel das großteils aus dem letzten Jahrhundert stammende SBV-Wahlrecht aus Ihrer Sicht veraltet? Wo sollte es modernisiert - sowie digitalem Fortschritt angepasst werden? Wo kon­kret sehen Sie einen (vordringlichen) Korrekturbedarf der teils lückenhaften, unausgereiften bzw. von der Ermächtigung in § 183 SGB IX teils nicht abgedeckten bzw. gesetzlichem Wahlrecht teils wi­der­spre­chen­den Wahl­ord­nung?


• Alle als SBV Gewählten,
• alle Wahlbewerber/innen,
• alle Wahlvorstände und
• alle Wahlleitungen, auch
• alle Wähler/innen sowie
• alle Wahlorrganisatoren

sind aufgerufen, sich mit ihren vielfältigen Praxis-Er­fah­run­gen zur Ver­ein­fa­chung bzw. Optimierung künftiger Wahlen mit evtl. Verbesserungsvorschlägen aus ihrer Sicht ein­zu­brin­gen – per 3-minütiger Kurz­um­fra­ge. Egal, ob Sie die Wahl organisiert, sich als Kandidat zur Wahl gestellt oder gewählt haben: Ihre praktischen Erfahrungen sind wichtig für künftige Wahlen. Machen Sie mit! Herzlichen Dank!

Viele Grüße
Albin Göbel