Behinderung
&
Beruf

Ratschläge zum Ausfüllen des SSI-Fragebogens „Funktionsbericht“?

Ratschläge zum Ausfüllen des SSI-Fragebogens „Funktionsbericht“?

von farukhcasy2 » Mittwoch 8. April 2020, 20:17

Hallo alle,

Ich bin derzeit in einem frühen Stadium des Antrags auf SSI aufgrund mehrerer psychiatrischer Behinderungen: BPD (Borderline Personality Disorder), schwere behandlungsresistente Depression und GAD. Ich habe kürzlich meine Unterlagen zum Funktionsbericht per E-Mail erhalten, die ich ausfüllen und in den Status zurückkehren muss.

Einige der Fragen sind äußerst unkompliziert - der gesamte Zweck des Formulars besteht darin, zu erklären, wie sich die Behinderung auf ADLs auswirkt -, aber ich bin etwas überwältigt von den umfassenderen, offeneren Fragen und habe mich gefragt, ob jemand welche hat Rat.

Natürlich kenne ich die unzähligen Möglichkeiten, wie meine Behinderungen mich am Arbeiten hindern würden, aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob es einen optimalen Weg gibt, diese Erfahrung im Kontext der Beantwortung von Fragen wie "Wie begrenzen Ihre Bedingungen Ihre?" Zu artikulieren Fähigkeit zu Arbeiten?" oder "Beschreiben Sie, was Sie vom Aufwachen bis zum Schlafengehen tun".

Diese sind einfach so breit und als solche bin ich mir nicht ganz sicher, was ich einschließen oder nicht einschließen soll. Sollte ich zum Beispiel in der täglichen Routinefrage erwähnen, dass ich mit überwältigenden Emotionen zu tun habe, die meine Funktionalität den ganzen Tag einschränken, oder ob ich buchstäblich nur frage, an welchen Aktivitäten ich teilnehme? Wenn letzteres der Fall ist, wie viel Detail ist am besten?

Ich bin mir insgesamt einfach nicht sicher, wonach sie suchen oder was meine Chancen auf eine günstige anfängliche Entscheidung verbessern würde, und obwohl ich akzeptiert habe, dass mir das erste Mal verweigert wird und ich mich an einen Anwalt wenden muss, bin ich Ich möchte sicherstellen, dass ich beim ersten Mal alles bestmöglich mache.

Alle Gedanken oder Ratschläge zu diesem Formular von denen, die diesen Prozess durchlaufen haben - insbesondere für psychiatrische Behinderungen - wären sehr dankbar. Vielen Dank im Voraus. :) :)
farukhcasy2
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 8. April 2020, 19:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Moderatoren (rot), Benutzer (blau)