Behinderung
&
Beruf

BEM -Verfahren Schweigepflicht nicht eingehalten

BEM -Verfahren Schweigepflicht nicht eingehalten

von fazit » Mittwoch 7. November 2018, 13:26

In einem BEM -Gespräch wurden neue Vereinbarungen bezüglich der Arbeitsleistung schriftlich vereinbart .
Am nächsten Tag wurden die Vereinbarungen vom Chef per Mail zurückgenommen und er teilte eine andere Vorgehensweise mit . Diese Mail hat er auch an Mitarbeiter verschickt die nicht an dem BEM-Verfahren beteiligt sind , aber Arbeitskollegen der BEM -Kollegin sind. Wir haben einen BEM-Beauftragten der daraufhin ein Gespräch mit der Personalleitung geführt hat das dies nicht so gehe und das war es . Gibt es noch andere Möglichkeiten so eine Vorgehensweise klar zu unterbinden ? Es wird vor jedem BEM-Gespräch darauf hingewiesen das dies Gespräche absolut vertraulich sind .
fazit
 
Beiträge: 23
Registriert: Montag 1. Februar 2016, 11:05

Re: BEM -Verfahren Schweigepflicht nicht eingehalten

von albarracin » Mittwoch 7. November 2018, 13:51

Hallo,

falls BetrVG gilt, wäre noch eine (einigungsstellenfähige) Beschwerde der betroffenen AN nach § 85 BetrVG beim BR hilfreich.
&Tschüß
Wolfgang
albarracin
 
Beiträge: 411
Registriert: Dienstag 25. Juni 2013, 10:43

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Moderatoren (rot), Benutzer (blau)