Behinderung
&
Beruf

Persönliches Budget

Persönliches Budget

von tin » Donnerstag 14. Juni 2018, 10:33

Ich wurde um Unterstützung gebeten.
Ziel ist die Durchführung einer Verhaltenstherapie, um einer Tätigkeit nachgehen zu können, die eine unabhängige Lebensführung ermöglicht
Wohin ist der Antrag zu richten?
Sachverhalt.
Anerkannter schwerbehinderter Mensch / erhebliche Orientierungs- und Anpassungsstörungen, verlangsamt in der Auffassung, Ausführung
Erwerbsbiografie: abgeschlossene Berufsausbildung, nie darin gearbeitet/ Zeitarbeitsfirmen als Spülerin mit ständig wechselnden AG (Lebensunterhalt nicht gesichert-Elternunterstützung)
Verhaltenstherapeutin selbständig gefunden, Vertrauensverhältnis besteht! Diese verfügt jedoch über keine Kassenzulassung, weshalb die Krankenkasse die Therapie mit der Begründung, diese selbständig zu finanzieren, ablehnte. Illusorisch ohne relevantes Einkommen!!!
tin
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 10:55

Re: Persönliches Budget

von Ulrich Römer » Montag 18. Juni 2018, 09:13

Hallo tin,
der Antrag war schon beim richtigen Träger gestellt. Psychotherapie/Verhaltenstherapie wird üblicherweise von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Voraussetzung ist natürlich die Zulassung des Therapeuten durch die Kasse als Kostenträger. In diesem Fall bleibt wohl nur die Möglichkeit einen anderen Therapeuten mit Kassenzulassung zu suchen.
Ulrich Römer

Moderator der BIH-Foren
Ulrich Römer
 
Beiträge: 506
Registriert: Mittwoch 29. September 2010, 12:51

Re: Persönliches Budget

von tin » Montag 18. Juni 2018, 09:21

:D Herr Römer, ich bedanke mich herzlich für die promte Rückmeldung! LG Tin
tin
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 10:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Moderatoren (rot), Benutzer (blau)