Behinderung
&
Beruf

Bescheid der Rentenversicherung negativ

Bescheid der Rentenversicherung negativ

von fazit » Dienstag 15. Mai 2018, 13:19

Der Kollege ( GdB von 40 ohne Gleichstellung ) hat in der Reha einen Antrag auf Übernahme der Kosten für einen höherverstellbaren Schreibtisch gestellt der abgelehnt wurde.
Hier das Erste Mal mit der Begründung der Arbeitgeber sei zuständig. Gibt es da eine Möglichkeit des Widerspruchs, ich bin da nicht sicher ?????

Begründung : Als Leistung zur Erhaltung oder Erlangung eines Arbeitsplatzes können nach § 16 SGB VI in Verbindung mit § 33 Absatz 3 und 8 SGB IX grundsätzlich auch Kosten für Hilfsmittel übernommen werde. Voraussetzung hierfür ist , das der Arbeitgeber nicht verpflichtet ist , die Kosten dieser Hilfsmittel zu tragen ( § 33 Absatz 8 Nummer 4 SGB IX ) .

Der berufsbedingt notwendige Bedarf bei höherverstellbaren Schreibtischen etc. .... ist immer unter Berücksichtigung des Arbeitsschutzrechtes zu prüfen. Grundlage einer solchen Prüfung bildet die nach §5 ArbSchG vom Arbeitgeber zu erstellende Gefährdungsbeurteilung. Welche Feststellung der Arbeitgeber zu treffen hat , ergibt sich aus § 3 Absatz 1 der Arbeitsstättenverordnung. Entsprechend dem Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung muss " der Arbeitgeber Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten nach den Vorschriften dieser Verordnung einschließlich ihres Anhangs nach dem Stand der Technik....festlegen." ( § 3 Absatz 1, Satz 4 ArbStättV).

Es ist festzustellen, dass höherverstellbare Schreibtische einer ergonomisch zeitgemäßen , dem Wechsel zwischen stehender und sitzender Arbeitshaltung gewährleistenden Büroausstattung zuzurechnen sind. Hierfür oder für die Schaffung alternativer Möglichkeiten zu einem Haltungswechsel ist der Arbeitgeber aufgrund der Arbeitsschutzbestimmungen verantwortlich .
fazit
 
Beiträge: 19
Registriert: Montag 1. Februar 2016, 11:05

Re: Bescheid der Rentenversicherung negativ

von elschwoabos » Mittwoch 16. Mai 2018, 07:04

Hi,

das ist eine neue Vorgabe an die RV, höhenverstellbare Schreibtische nicht mehr zu genehmigen.
Am besten versuchen eine Gleichstellung zu erreichen und über die Fachstelle für schwerbehinderte Menschen eine Teilfinanzierung erreichen.

Hardy
elschwoabos
 
Beiträge: 61
Registriert: Montag 14. Oktober 2013, 13:46

Re: Bescheid der Rentenversicherung negativ

von fazit » Mittwoch 16. Mai 2018, 09:53

Danke, Fachstelle für schwerbehinderte Menschen , habe ich noch nicht gehört.
Gruß Fazit
fazit
 
Beiträge: 19
Registriert: Montag 1. Februar 2016, 11:05

Re: Bescheid der Rentenversicherung negativ

von elschwoabos » Donnerstag 17. Mai 2018, 07:13

Moin,

wenn wir[TM] etwas übers "Integrationsamt" beantragen, läuft das hier im Kreis über die Fachstelle für schwerbehinderte Menschen. Kann sein, dass das in anderen Kreisen/ Bundesländern anders bezeichnet wird.

Hardy
elschwoabos
 
Beiträge: 61
Registriert: Montag 14. Oktober 2013, 13:46

AW: Bescheid der Rentenversicherung negativ

von albin.göbel » Donnerstag 17. Mai 2018, 15:04

Sind vormalige "Örtliche Fürsorgestellen",
wohl umbenannt in Fachstellen ...

Viele Grüße
Albin Göbel
albin.göbel
 
Beiträge: 579
Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 14:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Moderatoren (rot), Benutzer (blau)