Behinderung
&
Beruf

Stellenumsetzung

Stellenumsetzung

von fazit » Mittwoch 11. April 2018, 13:58

Ein Kollege ist gestern vom Vorgesetzten in Kenntnis gesetzt worden das er seine Stelle ,die er 20 Jahre innehat und dafür eine Zusatzausbildung ( Lohnabrechnung für Beschäftigte gemacht hat) jetzt wechseln soll.

Er soll eine Stelle (Mutterschutz) Abrechnung für Bekleidung und Kindergarten übernehmen und weiß nicht wie es nach dem Jahr weitergeht .

Seine Kollegin ( seit 3 Jahren im Betrieb) die zur Zeit Abrechnung Kindergarten macht soll seine Stelle übernehmen.

Der Vorgesetzte begründet dies damit , das mehr Beständigkeit im Bereich Lohnabrechnung Beschäftigte da sein muss und dies durch zu viel Krankheit des Kollegen nicht gewährleistet ist.

Das Gespräch wurde unter vier Augen geführt und weder BR noch ich sind informiert worden, der Kollege möchte keine Umbesetzung das interessiert den Vorgesetzten nicht , er möchte bis zum 12.04.18 bis 12h eine Rückmeldung haben . Ich hab so eine Situation noch nicht gehabt wie ist die beste Vorgehensweise ?
fazit
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag 1. Februar 2016, 11:05

Re: Stellenumsetzung

von matthias.günther » Freitag 13. April 2018, 07:44

Hallo,

der Arbeitgeber hätte hier gem. § 178 Abs. 2 SGB IX die SBV informieren müssen.
Für die Zuteilung der neuen Arbeitsaufgaben im Rahmen des Weisungsrechts (Direktionsrecht) kommt es auf den Inhalt des Arbeitsvertrages an, wie konkret ist dieser gefasst, oder ist die auszuübende Tätigkeit eher weit gefasst?
Gibt es behinderungsbedingte Aspekte, die der Umsetzung entgegenstehen?
Ist evtl. in der Inklusionsvereinbarung etwas dazu geregelt?
Zum Weisungsrecht des Arbeitgebers: https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/Direktionsrecht/77c339i1p/index.html
Falls nur eine Änderungskündigung (https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/Aenderungskuendigung/77c516i1p/index.html) in Betracht kommt, muss die SBV zwingend beteiligt werden und der Arbeitgeber vorher die Zustimmung des Integrationsamtes einholen.
"Zu viel Krankheit des Kollegen" -> BEM durchgeführt?

Tipp: Im Aufbaukurs für Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Arbeitnehmer wird auch das Thema "Veränderungen im Arbeitsverhältnis" behandelt. https://www.integrationsaemter.de/kurs-vor-ort/66c209/index.html
matthias.günther
 
Beiträge: 169
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:41

Re: Stellenumsetzung

von fazit » Montag 16. April 2018, 13:11

Herzlichen Dank .
fazit
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag 1. Februar 2016, 11:05

Re: Stellenumsetzung

von albarracin » Montag 16. April 2018, 15:11

Hallo,

hier sollte auch der enge Schulterschluß mit dem BR gesucht werden, da dies in jedem Fall der Mitbestimmung unterliegt.

Und eine wie auch immer zu Stande gekommen Übereinkunft mit dem Betroffenen ersetzt die gesetzlichen Pflichten des AG ggü. SBV und BR nicht.
&Tschüß
Wolfgang
albarracin
 
Beiträge: 327
Registriert: Dienstag 25. Juni 2013, 10:43

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

Moderatoren (rot), Benutzer (blau)