Die Suche ergab 105 Treffer

von valentin
Sonntag 30. Dezember 2018, 10:34
Forum: Schwerbehindertenvertretung
Thema: Vertretungsrecht SBV
Antworten: 20
Zugriffe: 10426

Re: Vertretungsrecht SBV

Hier ist zu beachten, der BR ist ein Gremium, welches auch bei fehlen eines BRM durchaus handeln und entscheiden kann. Die SBV ist im Gegensatz eine 1-Personenvertretung welche ggf noch nicht einmal einen Stellvertreter hat/ haben muss. Folglich bei fehlen der SBV keine Entscheidung treffen kann. Au...
von valentin
Freitag 28. Dezember 2018, 19:13
Forum: Schwerbehindertenvertretung
Thema: Vertretungsrecht SBV
Antworten: 20
Zugriffe: 10426

Re: Vertretungsrecht SBV

Hallo, grundsätzlich hat lt. Gesetz Mandatsarbeit Vorrang. Es könnte max. die eine Ausnahme geben, dass der Betrieb zusammen bricht wenn dieser 1 AN nicht seine Tätigkeit wahrnimmt. Was aber idR nicht sein kann, denn dieser eine AN könnte ja auch plötzlich krank/AU werden zB durch Unfall. https://ww...
von valentin
Freitag 28. Dezember 2018, 15:11
Forum: Schwerbehindertenvertretung
Thema: Wieviel Zeitaufwand für die SBV
Antworten: 9
Zugriffe: 4916

Re: Wieviel Zeitaufwand für die SBV

Hallo, zu den "normalen /reinen" Aufgaben der SBV wie Beratung der Koll., Antragsunterstützung usw. kommen auch noch die Zeiten der Teilnahme an ALLEN BR/ PR Gremien also an ALLEN Sitzungen. Alleine hierfür reichen die 3-4 Stunden schon nicht aus.
von valentin
Donnerstag 26. Oktober 2017, 13:11
Forum: Schwerbehindertenvertretung
Thema: Zusatzurlaub
Antworten: 6
Zugriffe: 2578

AW: Zusatzurlaub

Hallo, es wird IMMER darauf hingewiesen, dass man stets mit der Antragstellung beim AG schon vorsorglich den Zusatzurlaub GELTEND machen soll. Dieses ist besonders wuchtig, wenn man im letzten viertel Jahr den Antrag stellt. Denn ergeht dann ein positiver Bescheid erst im Folgejahr hat man auch eine...
von valentin
Dienstag 19. September 2017, 16:08
Forum: Arbeitsmarkt
Thema: Angabe bei 400€ Job
Antworten: 4
Zugriffe: 3294

AW: Angabe bei 400€ Job

Hallo,
also nicht nur den "normalen" Urlaubsanspruch wie jeder Arbeitnehmer sondern auch den Zusatzurlaub. Wichtig ist nur, man muss den AG über die Schwerbehinderung informieren.
von valentin
Dienstag 12. September 2017, 13:34
Forum: Inklusionsvereinbarungen
Thema: Aufnahme des Personenkreises § 2 Abs 1 Satz 2 SGB IX
Antworten: 13
Zugriffe: 9545

AW: Aufnahme des Personenkreises § 2 Abs 1 Satz 2 SGB IX

Hallo, Die Erweiterung des Personenkreises in der Integrationsvereinbarung ist allein vom Präventions- und Inklusionsgedanken getragen und nicht wie hier angeklungen ist, um den Aktionsradius der SBV zu vergrößern. Offenbar scheinen diese subtile Vorbehalte bzw. Ängste sowohl auf AG- wie auf Betrieb...
von valentin
Donnerstag 7. September 2017, 16:26
Forum: Online-Beratung
Thema: Kündigungsschutz
Antworten: 2
Zugriffe: 1908

AW: Kündigungsschutz

Hallo,

Schwerbehinderte sind NICHT unkündbar!

Auf wel­che so­zia­len Merk­ma­le kommt es bei der So­zi­al­aus­wahl an? https://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arb ... l#tocitem3
von valentin
Freitag 1. September 2017, 15:38
Forum: Schwerbehindertenvertretung
Thema: Es geht um §156 SGB IX
Antworten: 5
Zugriffe: 2338

AW: Es geht um §156 SGB IX

Hallo, ich kann die negative Antwort nicht bekräftigen. Denn ich hatte ein sehr positives Ergebnis auch in der betrieblichen Wirkung, Wichtig ist nur, dass man den AA und den behandelnden SB dort einen gut beschriebenen Vorgang liefert. Denn sie müssen/möchten ja nach Aktenlage idR entscheiden. Ich ...
von valentin
Mittwoch 23. August 2017, 12:01
Forum: Schwerbehindertenvertretung
Thema: Feststellung der (besseren) Eignung im Auswahlverfahren
Antworten: 3
Zugriffe: 3236

AW: Feststellung der (besseren) Eignung im Auswahlverfahren

Hallo, ich gehe einmal davon aus, dass Dir bekannt ist dass Du auf Schreiben und Anfragen von Anwälten von Bewerbern usw. nicht antworten muss. Sogar hier nicht Antworten darfst. Denn die Inhalte von Bewerbungsgesprächen unterliegen auch dem Datenschutz es sind vertrauliche/ nichtöffentliche Gespräc...
von valentin
Freitag 11. August 2017, 18:21
Forum: Arbeitsmarkt
Thema: Verpflichtung zur Teilnahme an Veranstaltung im Ausland
Antworten: 10
Zugriffe: 4504

AW: Verpflichtung zur Teilnahme an Veranstaltung im Ausland

Hallo Matthias, Bei eingeschränkter Leistungsfähigkeit des Arbeitnehmers aufgrund der Behinderung ist der Arbeitgeber nach § 106 S. 3 GewO sogar verpflichtet, im Rahmen der Ausübung des Direktionsrechts auf Behinderungen des Arbeitnehmers Rücksicht zu nehmen. Er muss das Direktionsrecht also neu aus...